Ein Sternenlicht zum Jahreswechsel ★

IMG_9673

Ich mag diese Zeit “zwischen den Jahren”.

Merkwürdigerweise kommen mir die Tage zwischen Heiligabend und Silvester immer länger vor als nur eine Woche, wahrscheinlich wegen den vielen freien Tagen, den geschlossenen Läden, den verreisten Menschen,… und ganz besonders dann, wenn Schnee liegt und eh alles ruhiger ist.

Also nicht wie jetzt ;-) .

Ich nutze die Zeit zum einen für Liegengebliebenes und Aufgeschobenes, am liebsten Papierkram, und am liebsten alles was sich auf oder rund ums Sofa erledigen lässt: Blogartikel schreiben, Abrechnungen machen, Buchhaltung, Protokolle,… und dazwischen gemütliches Filme gucken, Bücher lesen und Kekse essen.

Zum anderen lasse ich gerne das vergangene Jahr Revue passieren. Bei schönem Licht mit meinem Tagebuch dasitzen, nachdenken, Gedanken aufschreiben, alte Notizen lesen… am Jahresende mache ich das besonders gerne, einfach weil ich die Stimmung dann so besonders finde.

Auch wenn es nur ein festgelegter Moment im Kalender ist: Es macht mir Spaß, zu gucken, was in einem Jahr so alles passiert ist, im Guten und im Schwierigen.

Mein letztes Jahr war von ganz viel Neuem geprägt (ein bisschen hab ich dazu schon hier geschrieben), und gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass eine ganz große Ruhe bei mir eingekehrt ist. Innerlich.

Und weil es so gut zu dieser Stimmung passt, kommt hier die Bastelanleitung für ein kleines Sternenlicht. Eigentlich stammt es aus der Adventskalender-/ Vorweihnachtszeit, aber ich finde es passt zu allen möglichen besinnlich- gemütlichen Stunden.

Also auch zu jetzt :-) .

In diesem Sinne einen guten Start ins Neue Jahr und viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Du brauchst:

IMG_9671

- ein leeres Glas, das so groß ist, dass ein Teelicht gut hineinpasst

- Transparentpapier in verschiedenen Farben

- Kleber

- eine Schere oder einen Sternenstanzer aus dem Bastelladen

- ein Teelicht

Schneide oder stanze aus dem Transparentpapier so viele Sterne aus, wie du magst.

Kleb die Sterne auf das Glas. Die Sterne können sich dabei ruhig stellenweise überlappen, das ergibt schöne Fabreffekte!

Wenn der Kleber getrocknet ist, stelle ein Teelicht ins Glas und zünde es an.

Viel Spaß und gemütliche Stunden!